Gärten der Welt; Foto: Ole Bader

Gärten der Welt; Foto: Ole Bader

Der Bezirk als idealer Gastgeber

Im Jahr 2017 wird der Bezirk Gastgeber des größten Gartenfestivals Europas sein. Die erstmals in der Bundeshauptstadt ausgerichtete Internationale Gartenausstellung (IGA) lädt dann ab dem 13. April für 186 Tage Besucher aus aller Welt ein, unvergessliche Eindrücke am östlichen Stadtrand Berlins zu sammeln. Das knapp 100 Hektar große Gelände rund um die Gärten der Welt, den Kienberg und entlang des Wuhletals wird anlässlich des Gartenfestivals zu einer neuen Parklandschaft für Jung und Alt weiterentwickelt.

Als Wirtschaftsförderung haben wir anlässlich der IGA ein Projekt zur besseren Koordinierung von Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen der Verwaltung und der IGA Berlin 2017 GmbH initiiert. In den vergangenen Jahren wurden vor allem Anwohner/-innen, lokale Unternehmen und lokale Multiplikatoren in die Planung miteinbezogen.

Ein gutes Beispiel hierfür ist das bezirkliche Format „IGA vor Ort“. Unternehmen, Vereine, soziale Träger und Privatpersonen laden im Vorfeld zur IGA Berlin 2017, währenddessen und darüber hinaus dazu ein, unseren jungen, familienfreundlichen und grünen Bezirk kennenzulernen.

Dadurch und mit vielen weiteren Maßnahmen stellen wir gemeinsam mit allen Akteuren sicher, dass die IGA über das Jahr 2017 die Entwicklung in Marzahn-Hellersdorf positiv voranbringt.

Das könnte Sie auch interessieren: